21.03.2020 // Von unserem Vorstand an die Gemeinde.



Liebe Gemeinde und Freunde,
aufgrund der Corona-Krise und der Erlasse der Regierung der Bundesrepublik und Baden Württembergs, die einer Ausgangssperre nahe kommen, werden wir bis auf weiteres keine Gottesdienste und Veranstaltungen in unserem Gemeindehaus durchführen.

Da sich außer Familien auch nicht mehr als 3 Personen in der Öffentlichkeit versammeln dürfen und soziale Kontakte sich auf das Allernotwendigste beschränken sollen, bitten wir darum, dass auch Hauskreise ihre Treffen verschieben. Dies ist notwendig, da niemand weiß, welche Menschen mit dem Coronavirus infiziert sind. Bitte helft alle mit und bleibt, außer für die Arbeit, dem Lebensmitteleinkauf und dem Erholungsspaziergang zu Hause. Wir helfen dadurch mit, die Infizierungskette möglichst zu unterbrechen.


Uns erreichen und bewegen der Aufruf von Ärzten und Pflegepersonal, die ihre Gesundheit für uns aufs Spiel setzen:


„Wir bleiben für euch da! Bleibt ihr bitte für uns zu daheim!“


Diese Notsituation widerspricht nun dem Jahresthema unserer Gemeinde „In Beziehungen leben“. Zugleich macht sie deutlich, wie wertvoll für jeden von uns als Christen Gottesdienste und Beziehungen sind. Um ein mögliches Zeichen der Nähe und Lebendigkeit unserer Gemeinde zu setzen, haben wir als Pastoren es uns zur Aufgabe gemacht, Mitglieder und Freunde der Gemeinde anzurufen. Wir erkundigen uns über euer Ergehen und nehmen Gebetsanliegen auf. Wir erhalten positive und ermutigende Rückmeldungen. Wir sind dankbar für jeden in der Gemeinde, der sich aufmerksam und selbständig mit anderen telefonisch oder per E-Mail verbindet.

Am Sonntag, 22.3. geht eine Predigt von Matthias Harsányi online und ist auf der Homepage anzuhören.
Nächste Woche wird ein reduziertes Gemeindemagazin per E-Mail versandt.
Die Pastoren stehen für Notfälle, Seelsorge und gerne auch für ein kurzes Gespräch per Telefon (Festnetz oder Handy) zur Verfügung.
Wir planen für Karfreitag und Ostersonntag Predigten von Matthias Harsányi und Stephan Friedrich die auf der Homepage dann abzurufen sind.


Wir planen vorläufig ein wieder normales Gemeindeleben ab dem 20.04.

Sollte jemand in unserer Gemeinde Hilfe brauchen, um Einkäufe zu tätigen, der melde sich bei unseren Pastoren.
Wir wünschen der ganzen Gemeinde ein intensives Hören auf den Heiligen Geist, die spürbare Kraft des Gebets und die Erfahrung, dass Gemeinde lebendig und verbunden sein kann, auch unter erschwerten Bedingungen.


Eure Vorstände: Karl Albus, Stephan Friedrich und Matthias Harsányi

Zum Anfang